Gebratene Ente mit Eierweinbrand-Semmelfülle

Gebratene Ente mit Eierweinbrand-Semmelfülle
4 h 30 min

Pers.

Zu Favoriten hinzufügen

Zutaten

  • 1 Ente
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat, Prise Majoran und Prise Kümmel gemahlen
  • Milch
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 4 cl Spitz Eierweinbrand
  • 200 g Knödelbrot
  • 1 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 l Hühnerfond

Zubereitung

Für die Fülle Äpfel und Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in etwas Butter anschwitzen. In der Zwischenzeit Milch mit der restlichen Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran und Kümmel erhitzen bis die Butter flüssig ist. Äpfel und Zwiebel darunter mischen und mit Eiern, SPITZ Eierweinbrand und Knödelbrot gut vermischen. 20 min rasten lassen.

Die Ente innen und außen gut waschen und abtupfen. Fülle in die Ente stopfen und an den Keulen zubinden.

Außen mit Salz und Pfeffer würzen und von allen Seiten gut anbraten. Im auf 90 ˚C vorgeheizten Backofen pro Kilogramm zwei Stunden garen. Jede halbe Stunde mit Hühnerfond übergießen.

Aus dem Ofen nehmen, tranchieren und mit Kräutern garniert anrichten.

Genießer-Tipp:

Als Beilage passt Rotkraut hervorragend zur gebratenen Ente.

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um einen Kommentar abgeben zu können.