Tessiner Kürbiskuchen

Tessiner Kürbiskuchen
1 h 50 min

Pers.

Zu Favoriten hinzufügen

Zutaten

  • 40 g Butter
  • 2 Esslöffel Semmelbrösel
  • Butter zum Einfetten
  • 2 cl Rum
  • 70 g gehackte Pistazien
  • 150 g Sultaninen
  • 2 Orangen, Schale
  • 1 Orange, Saft
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Kürbis
  • 1 l warme Milch
  • 350 g Brötchen, altbacken

Zubereitung

Brötchen mit Milch in einer Schüssel einweichen. Kürbis schälen, entkernen und grob zerkleinern. In einen Topf geben, mit Salz und Wasser 10 Min. lang weich kochen. Abgießen und noch etwas dämpfen lassen.

Eier mit Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Orangensaft und -schale unterrühren. Brötchen ausdrücken und durch ein Sieb passieren. In die Masse rühren.

Kürbis mit einer Gabel zerdrücken oder im Mixer pürieren. Auch zufügen. Gut vermischen. Sultaninen auf ein Sieb schütten, unter heißem Wasser waschen und gut abgetropft in die Masse geben. Pistazien und Rum zufügen.

Große, feuerfeste Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Kürbismasse hineingeben und glatt streichen. Die Form in den auf 180° C vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 95 Min. backen.

Form aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Am nächsten Tag servieren, vorher in 12 Stücke schneiden.

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um einen Kommentar abgeben zu können.