Sächsischer Osterkuchen

Sächsischer Osterkuchen
45 Minuten

Pers.

Zu Favoriten hinzufügen

Zutaten

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Mehl
  • 5 Eigelb
  • 1 Stk Ei
  • 2 Esslöffel Rum
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Safranpulver
  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 50 g Mandeln, gerieben
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 80 g Korinthen
  • 1 Stk Zitrone, Schale
  • 50 g zerlassene Butter
  • 125 ml Sahne
  • 5 Eigelb

Zubereitung

Aus den ersten Zutaten einen Mürbteig kneten und 30 Minuten ruhen lassen. Quark abtropfen lassen.

Eigelb, Zucker, Rum und Safran sehr cremig aufschlagen. Dann Mandeln, Korinthen, Zitronenschale, Butter, Sahne und den Quark unterrühren.

Den Mürbeteig ausrollen und in eine Springform (26 cm) legen. Dabei einen 2 cm hohen Rand drücken. Die Quarkmasse einfüllen.

Den Kuchen auf dem Traggitter in den Backofen einschieben und backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit verrührtem Eigelb bestreichen. Mit Zucker bestreut noch lauwarm servieren.

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um einen Kommentar abgeben zu können.