Kürbisterrine mit Himbeersoße

Kürbisterrine mit Himbeersoße
30 Minuten

Pers.

Zu Favoriten hinzufügen

Zutaten

  • 300 g Himbeeren
  • 5 Blatt Gelatine, weiß
  • 3 Esslöffel Puderzucker
  • 1 Glas Kürbis (Abtropfgewicht 190 g)
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Amaretto
  • 2 Stängel Zitronenmelisse
  • 80 g Zucker
  • 100 g Doppelrahmfrischkäse (60 % F. i. Tr.)
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 100 ml Sahne
  • 1 Stk Eiweiß
  • 80 g Zucker

Zubereitung

Die Gelatine in einem Gefäß mit kaltem Wasser einweichen. Den Kürbis abtropfen lassen und mit dem Amaretto pürieren. Zucker und Frischkäse gut verrühren, das Kürbispüree und den Zitronensaft unterrühren.

Die Gelatine ausdrücken und mit dem Tropfwasser auflösen und zur Kürbismasse geben. Die Sahne steif schlagen. Eiweiß und Zucker ebenfalls steif schlagen. Beides nacheinander unter die Kürbismasse heben und in eine kalt ausgespülte Terrinenform (1l Inhalt) oder eine Königskuchenform füllen und im Kühlschrank über Nacht erstarren lassen.

Die Himbeeren abbrausen, trockentupfen. Einige schöne Früchte beiseite legen. Die restlichen Himbeeren, mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft pürieren.

Die Form mit dem Boden in heißes Wasser tauchen, auf eine Platte stürzen, die Terrine in ca. 12 Scheiben schneiden, mit der Sauce umgießen und mit den restlichen Himbeeren und Zitronenmelisse garniert anrichten.

0 Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um einen Kommentar abgeben zu können.